Programm
Sa /
konzert
29.09.2012
kakkmaddafakka
(indie/Nor)
support: MEGA MEGA (powerpop/D)
kakkmaddafakkaWir dürfen uns erneut, hibbelig und voller Vorfreude auf ein kollektives Gezappel mit Kakkmaddafakka freuen. Ein echter Knaller, mit leicht obszönem Namen. Aus dem norwegischen Bergen stammend, soll ihr Bandname in örtlicher Geheimsprache Party-Animal bedeuten. Ob das so richtig ist, wissen wir nicht, aber wenn man die Band Live erlebt, wird eines klar: Gerecht werden sie dem auf jeden Fall! Einzuordnen ist die Musik in das Indiegenre, doch gerne einmal ertönen plötzlich Hip-Hop Beats, Ska- oder Rap-Fetzen. Auch Funk und Disco werden nicht ausgelassen. Die 2004 gegründete Band ist immer für eine Überraschung gut. Ihre Auftritte gehen nach vorn und dabei versammeln sie auch schon mal bis zu 12 Leute auf der Bühne. Die Band hat Spaß und das Publikum sowieso. Das wird gut. Versprochen.

KAKKMADDAFAKKA sind 5 junge Musiker aus Bergen/Norwegen. Mit einer Live-Besetzung von teilweise mehr als 12 Leuten verwandeln sie jeden Konzertsaal in ein Tollhaus! So brannten die Live-Monster z.B auf dem Melt-Festival 2009 gemeinsam mit THE WHITEST BOY ALIVE eindrucksvoll das Zelt ab. Ganz ohne Elektroelemente veranstaltet die Band mit Gitarre, Cello, Schlagzeug, Piano und Brass Section einen Rabatz wie bei einem Rave: Trash meets 60s, Pop meets Punk und sogar Ska und Reggae verfeinern den Sound. Unterstützt und produziert werden sie von niemand geringerem als ERLEND OYE. Kein Wunder, dass von Erlend in Bergen und Berlin produzierte, internationale Debüt-Album „Hest" sich nicht besonders gut zum Chillen eignet. Abhängen lassen die neun uplifting Indiepop Singles nur bedingt zu. Veröffentlicht wird das Album auf dem von MARCIN ÖZ geführten Bubbles Records, der unabhängigen, band-eigenen Labelheimat von THE WHITEST BOY ALIVE - als bisher einziger Release einer „fremden" Band.

 

Kurzanleitung zum Verständnis der KAKKS:

1. KAKKMADDAFAKKA sind aus Bergen, der Stadt aus Norwegen, in der junge Leute entweder Fußball spielen, Jura studieren oder eine Band gründen. Es regnet regelmäßig, Essen und Alkohol sind teuer. Die Clubs machen um 3 Uhr früh dicht. Es ist üblich, den Abend mit einem gepflegten Umtrunk zu hause zu beginnen (Vorspiel), um ihn nach Beginn der Sperrstunde in einer Wohnung von Freunden fortzusetzen (Nachspiel).

2. Die Songs auf „HEST" erzählen allesamt Geschichten von echten Leuten aus Bergen. Von der Band selbst, ihren Freunden und Freunden ihrer Freunde. Abgesehen natürlich vom Instrumental „Heidelberg", welches vom letzten KAKK-Gig in dieser schönen Stadt Deutschlands inspiriert wurde.

3. Die KAKKS waren seit jeher in erster Linie eine Live-Band. Als sie begannen, diese Platte aufzunehmen, war ihnen klar, dass sie Hilfe brauchen. Also überzeugten sie Erlend Øye, das Album produzieren.

4. Der KAKKMADDACHOIR ist eine eigenständige Einheit. Er steuert zu allen KAKK -Songs auch zünftige Tanzeinlagen bei.

5. KAKKMADDAFAKKA haben 4 Sänger. So unterscheidet man sie: Den ersten Song - Restless - singt Axel, der natürliche Frontman der Band. Seine Einstellung zum Leben und zur Welt als solcher ist in seiner Stimme deutlich zu hören. Your Girl wird von Jonas gesungen, dem grotesk talentierten Pianisten mit der wunderschön verwundeten Stimme. Make The First Move singt Bassist Stiam mit der offensichtlich die geschultesten Stimme der Band. Schließlich gibt es Paul, der Self-Esteem zum Besten gibt. Er ist Axels jüngerer Bruder und zugleich der Jüngste KAKK überhaupt. Er klingt auch ziemlich jung - seine leichte, fragile Stimme steht stets kurz davor, zu brechen.

6. BALLABANG : Eine Geheimsprache, die in den späten 90ern von einer subkulturellen Gruppe aus Minde, Bergen zur Nutzung in Internet-Chatrooms entwickelt wurde. Heute die offizielle Kakkmaddasprache, die sich ihren Weg auch in viele der KAKK-Songs gebahnt hat. Hier einige Beispiele:

Drø = Drita = betrunken
Sø = Syk = krank
Drø Sø = verkatert
Snø = Snus
Gest = Gangster
Kakkmaddafakka = Party Animal
Hest = Fest = Party
Piir = Oppmerksomhets gal = Aufmerksamkeit suchend
Bnn = fett
JA = nein
ENei = ja
Shachh = sexy
Choo = nett
Wenga = Selbstachtung

 

 


Vorverkauf: 16 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 20 €
Clubkarte: 15,50 €
Einlass: 20:00 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:00 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht