Programm
Di /
Konzert
05.06.2012
vdelli
(blues rock/AU)
support: Wilster Ortseinfahrt (Konstanz)
vdelliVDELLI haben mindestens genauso viel Dampf und Energie, wie wenn AC/DC losrocken, sind aber noch vielschichtiger als ihre Landsleute. Ihr gekonnter Mix verschiedenster musikalischer Kulturen, begleitet von einer ordentlichen Portion Virtuosität, Spaß und Spielfreude, macht die Band unverwechselbar und zu einer Live Band, die immerwieder positiv überrascht indem sie auf geniale Weise Elemente aus Blues-, Indie- und Mainstream Rock kombiniert Mit über 150 Konzerten jährlich darf VDELLI zweifellos als eine der fleißigsten Live Bandsangesehen werden, die es immer wieder schafft, mit einer überschäumenden Spielfreude das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

VDELLI (Perth / Australien) spielt einen eigenen und modernen Stilmix aus Blues, Funk und hartem Rock und ist eine Band von seltener Energie und Substanz.
Gegründet 1997, schaffte es das Powertrio schnell, sich in der hart umspielten Clubszene der Millionenstadt Perth durchzusetzen und innerhalb kurzer Zeit hatte sich die Band einen Namen gemacht.
Auftritte im Vorprogramm, u. a. von ZZ Top, B.B. King und Buddy Guy folgten schnell und zeigten deutlich, dass die Band auch auf großen Bühnen ohne Mühe in der Lage ist, das Publikum durch ihr energiegeladenes Auftreten und instrumentales Können zu begeistern.
Vdelli "haben mindestens genauso viel Dampf und Energie, wie wenn AC/DC losrocken, sind aber noch vielschichtiger, als ihre Landsleute" (Musix, GER). Ihr gekonnter Mix verschiedenster musikalischer Kulturen, begleitet von einer ordentlichen Portion Virtuosität, Spaß und Spielfreude, macht Vdelli unverwechselbar und zu einer Live Band, die immer wieder positiv überrascht.
Mit Sänger und Gitarrist Michael Vdelli besitzt die Gruppe einen charismatischen Frontmann, dessen gesanglicher Ausdruck sich von gefühlvollem, souligen Blues hin zu hartem, explosiven Rock erstreckt. In Kombination mit seinem aufsehenerregenden Gitarrenspiel wird er nicht umsonst bei Insidern als ein neues Glanzlicht seines Genres bezeichnet.
Zusammen mit Schlagzeuger Ric Whittle bildet Michael den Nukleus der Band seit ihrer Gründung. Ihre langjährige musikalische Partnerschaft hat die beiden Ausnahmemusiker zu einem virtuosen Tandem mit fast blindem Verständnis zusammengeschweißt.
Tour Bassist Bob Perry bringt mit seiner grenzenlosen Energie und Hingabe nicht nur einen soliden Groove und ein druckvolles Spiel in die Band ein, sondern auch eine Persönlichkeit, die hervorragend in die Gruppendynamik von Vdelli passt.
Mit über 150 Konzerten jährlich und 17 Tourneen in Europa darf Vdelli zweifellos als eine der fleißigsten Live Bands angesehen werden, die es immer wieder schaffen, „mit einer überschäumenden Spielfreude das Publikum in ihren Bann zu ziehen" (Rocktimes, GER).
Vdelli wurden in ihrer gesamten Bandgeschichte von Konzertkritikern ausschließlich hoch gelobt und viele sind in der Vergangenheit daran gescheitert, ein für diesen verblüffenden Live Act gerechtes Superlativ zu finden.
Im März 2009 erschien mit Ain't Bringing Me Down das aktuelle Album der Band, produziert von Kevin Shirley (Led Zeppelin, Aerosmith, Iron Maiden, Joe Bonamassa, u.a.), das von den Kritikern als „Vdellis bisher bestes Album" (Blues News, GER) gelobt wird und vom ROCKS Magazin (GER) unter die besten Rock Alben des Jahres 2009 gewählt wurde.


Homepage: www.vdelli.com

Suupport: WILSTER ORTSEINFAHRT(KN)
Die zweite Abfahrt links in die Blues-Allee und dann geradeaus ins Rockcafé
So steuert das Duo um Alex Behning aus Wilster und Klaus Wilsrecht-Zahn aus Konstanz ihren Akustikgitarrensound mit deutschen Texten durch die Straßen ihrer Songs. Die abwechslungsreiche Bandbreite reicht von ruhigen Balladen im Singer/Songwriter Stil, über bluesige Slidenummern, bis hin zu heftigen Attacken auf der Wandergitarre.
Zugestiegen für die ersten Konzerte sind noch Gaby Wunderlich (Bass) sowie Peter Evers (Percussion), die für die rhythmische Erdung sorgen werden. Mit diesem Sound-Mobil fährt die Band an so mancher Sehenswürdigkeit vorbei und macht sie fürs Publikum hörbar. Wilster, eine Stadt nördlich von Hamburg, ist der Geburtsort von Alex Behning, dem Sänger, Songwriter und Gitarrist der Band. Er verließ seinen Heimatort mit 18 Jahren, um mit verschiedenen Musikern seine Songs durchs Land zu tragen. Jetzt ist er in Konstanz angekommen und hat mit Klaus Wilsrecht-Zahn, dem zweiten Sänger und Gitarrist der Band, sein perfektes Gegenüber gefunden. Die beiden verbindet wesentlich mehr als vier Buchstaben (Wils) und die gemeinsame Idee eines Akustikduos. Beide lassen ihre musikalische Vergangenheit aufleben, bringen sie zusammen, geben ihr neue Intention, und graben dabei so manches Schätzchen aus der Versenkung. Auf der musikalischen Landkarte von Wilster Ortseinfahrt finden sich rockige und bluesige Eigenkompositionen aus der Feder von Alex Behning und akustische Interpretationen von Songs deutscher Rockbands aus den 70er und 80er Jahren von Señor Wils.


Vorverkauf: 15 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 18 €
Clubkarte: 14,50 €
Einlass: 20:30 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:00 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht