Programm
Do /
Konzert :::TIPP:::
19.01.2012
french films
(indie pop/Fin)
support: UNION HILLS (indie)
french filmsDass Finnland nicht nur einige der erfolgreichsten Metalbands des Planeten hervorbrachte, sondern auch auf Pop-Terrain immer wieder für Aufhorchen sorgt, ist kein Geheimnis. Das junge Quintett FRENCH FILMS aus Helsinki macht hier keine Ausnahme. “Sunny music from a cold cold place” ist ihr willkommenes Anliegen, sie entwickeln aus der Melancholie ihrer großen Heroen JOY DIVISION einen wavigen, tanzwütigen Indiepop, der erfrischend sommerlich daherkommt und sich in direkter Nachbarschaft zu THE DRUMS oder auch TWIN SHADOW einnistet.

Ein knackiger, tieftönender Bass, klingelnde Gitarren, ein reduziert dahin kickendes Schlagzeug und eine Stimme, die jene eines besser gelaunten Ian Curtis sein könnte, machen den erfrischend kargen Gesamtsound der Band aus. "Tropical Garage" könnte man auch dazu sagen, wenn das nicht ihrer Herkunft spotten würde.

Im Frühjahr 2011 beglückten FRENCH FILMS mit ihrer ersten EP, die bestens als "Soundtrack zu deinem Tagtraum" (culturebully.com) funktioniert und vom Webzine whitepaper.de als "kurzweiliger Wave-Pop mit Sonne im Herzen" tituliert wurde. Gerade einmal 2:21 min brauchen die Jungs auf ihrem mit Vintage-Effekt colorierten Video zu "Golden Sea", um sich als starke Newcomer im Retro-Wave-Sektor zu positionieren.

Homepage/Hörproben: www.myspace.com/frenchfilmsofficial

Support: UNION HILLS (indie/D)
Indie-Poetry-Rock aus Ulm, Baden-Württemberg Entwarnung! Die folgende „Bandinfo" wird weder ausschweifende Monologe über Gründungsphasen und soziogeographische Ereignisse und den damit kosmisch bedingten Zufällen einer Bandzusammenkunft in einem Städtchen namens Ulm beinhalten. Sie wird auch nicht erwähnen, dass diese sechs Jungs wohl zu den charmantesten Typen des Indie- Poetry-Showgeschäfts zählen und ihre Sache (vor allem live) verdammt gut machen. Nein, auch keine Stories von irgendwelchen großartigen Bands mit denen die Jungs schon zusammen gespielt haben (auf der Bühne und im Sandkasten) wird es hier geben. Wir bleiben sachlich. Brechen wir die Band auf eine transparente Diskussionsebene herab, erkennt man schnell, welche Vorzüge der Besuch eines Union Hills Konzerts mit sich bringt. Sie sind erschwinglich (denen geht es tatsächlich um die Musik... tzz), stellen keine großen Anforderungen und können zudem sehr gut sämtliche Altersgruppen in ihren Bann ziehen. Ein wunderbarer Augenblick war jener, als ein ihnen alter Mann bei einer Benefizshow in Schweinfurt 100 Euro in die Hand drückte und sie mit den Worten „die Beatles haben auch mal so angefangen" ins Delirium entließ. Doch wir schweifen ab. Was macht die Band so speziell? Sie brachten uns beispielsweise den Indie-Poetry-Rock nach Deutschland. Woher? Das weiß man bis heute nicht so genau. Die Sage bezieht sich auf eine wundersame Nacht, in welcher Sänger Daniel von einem ampelähnlichen Licht erleuchtet wurde und seinen Bruder bat in die Band als Poeten einzutreten. Gesagt getan. Die Ampel schaltete auf grün und weiter ging es zu sechst. Auf dem Weg in Richtung Rock Olymp kämpfen sich die sechs Jungs von Casting Couch zu exzessiven Unterwäschemodelparties... doch wir schweifen ab. Lasst es mich mit einem Zitat der Gruppe beenden: „The Youth is dancing". Also schnappt Eure schwedischen Tanzstiefel, packt die Röhrenjeans aus und seid dabei wenn es wieder heißt: Union Hills, die wohl charmanteste Indie- Poetry Band Deutschlands.

Homepage: www.unionhills.de 

 

 

 


  Vorverkauf: 9 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 12 €
Clubkarte: 8,50 €
Einlass: 20:30 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:00 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht