Programm
Do /
Konzert ::: TIPP :::
28.10.2010
oceansize
(prog.rock,alternative/UK)
Support: Vessels (experimental / UK)
oceansizeNeben den ebenfalls aus England kommenden Porcupine Tree (mit denen man auch schon zusammen getourt ist) gehören Oceansize mit zu den angesagten Bands der aktuellen Prog-Rock-Szene, wobei Oceansize auch etliche Fans im Indie-Rock-Lager haben. Der Name weckt Assoziationen. Weite, Tiefe und Unfassbarkeit sind unmittelbar damit konnotiert. Und in der Tat: Selten harmonierten Subjekt und Objekt, Bandname und musikalisches Schaffen so perfekt miteinander wie im Fall Oceansize. Addiert man zu den Begriffen noch Progressivität, Emotionalität und Virtuosität hinzu, ergibt das die ontologische Quintessenz einer der innovativsten und zugleich meistunterschätzten Formationen unserer Tage.

Als echte Innovatoren aus UK haben sich OCEANSIZE ihren ureigenen Platz in der globalen Musikszene geschaffen. Der Erfolg von Alben wie "Effloresce, Everyone Into Position" und "Frames", oder der hochwertigen DVD-Box "Feed To Feed" , diversen EPs und der aktuellen am 03.Sept 2010 erschienen Platte „Self Preserved While The Bodies Float Up" unterstreichen dabei unmissverständlich ihre Position. Der internationale Zuspruch bestätigt OCEANSIZE in ihrem Streben nach einer individuellen Nische im Mainstream, denn ihr Sound ist progressiv verliert dabei jedoch nie die Relevanz eines guten und eingängigen Songs aus dem Auge. OCEANSIZE sind ein etablierte Liveband, die bereits mit Größen wie PORCUPINE TREE, COHEED & CAMBRIA, SMASHING PUMPKINS und BIFFY CLYRO spielte neben ausverkauften Shows und Tourneen als Headliner. Zudem ist Mike Vennart aktuell als Tourgitarrist mit BIFFY CLYRO unterwegs, was die musikalischen Qualitäten der einzelnen Individuen in OCEANSIZE unterstreicht.

Oceansize ist eine 1998 gegründete englische Rockband aus Manchester. Die Mitglieder trafen sich beim Studium an der Musikhochschule in Manchester. Die Band bestand ursprünglich aus Mike Vennart (Gesang, Gitarre), Steve Durose (Gitarre, Gesang), Gambler (Gitarre), Jon Ellis (Bass) und Mark Heron (Schlagzeug). Die Musik kann im Alternative-Bereich angesiedelt werden, wobei sehr viele progressive Einflüsse herauszuhören sind. Der Bassist Jon Ellis verließ die Band im Dezember 2005 nach Abschluss einer Europatournee aus persönlichen Gründen. Er wurde durch Steve Hodson ersetzt. Der nennt sich "Syndrome" und tut es damit Gambler gleich, der eigentlich Stanley Posselthwaite heißt. Nach Veröffentlichung ihres zweiten Albums im September 2005 touren sie immer noch fast ununterbrochen. Am 28. September 2007 erschien das dritte Studioalbum namens "Frames" auf Superball Music. Zu ihren wichtigsten musikalischen Einflüssen gehören Pink Floyd, Black Sabbath, Can, Cardiacs, Jane's Addiction, (frühe) The Verve, Swervedriver, The Beach Boys, Nine Inch Nails, Gong, Heavy Vegetable, Silo, Biffy Clyro, Tool, Tortoise, Mogwai und My Bloody Valentine. Oceansize verbindet eine Freundschaft mit der ebenfalls aus Manchester stammenden Band Amplifier, es wurde schon eine größere Anzahl an gemeinsamen Konzerten gespielt.

präsentiert von  *VISIONS / ECLIPSED / CLASSIC ROCK / GAESTELISTE.DE

Homepage: www.oceansize.co.uk
Hörproben: www.myspace.com/oceansizeuk

Support: Vessels (Leeds / UK)
Die 5-köpfige Gruppe aus Leeds besteht aus Martin Teff, Tim Mitchell, Tom Evans, Lee J. Malcolm und Pete Wright. Ihr Debutalbum, White Fields and Open Devices (2008), wurde als kritische Würdigung veröffentlicht und präsentiert den eklektischen Charakter einer Band, die von Rock, Electronic, Techno, Metal und atmosphärischer Musik beeinflußt wird.
Ihre energiegeladene Bühnenshow hat schon viele Fans angelockt und sorgte für Auftritte auf verschiedenen Festivals, wie dem Latitude, Bestival und Festivals in Leeds, bei denen sie neben Bands wie Efterklang, Caribou, Brett Anderson und The Wedding
Present's Dave Gedge with the BBC Big Band spielten. 2010 supportete die Band schon erfolgreich die Oceansize-Tour (jetzt auch die Europa-Tour im Herbst), wobei sie ihr bevorstehendes zweites Album, Heliscope, vorstellen, welches im Juni 2010 mit Produzent John Congleton (Explosions in the Sky, Bill Callaghan, St Vincent) aufgenommen wurde.
Hörproben: www.myspace.com/vesselsband




Vorverkauf: 15 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 19 €
Clubkarte: 14,50 €
Einlass: 20:30 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:00 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht