Programm
Fr /
Konzert
23.07.2010
shakra
(hard rock/CH)
support: Rat Salad (classic rock/KN)
shakra„Erfolgreiche und bewegte Zeiten“, so könnte man die letzten Monate bei den Berner Hardrockern Shakra betiteln. „Erfolgreich“, weil das aktuelle Studioalbum „Everest“ bis auf Platz 4 der Schweizer Longplaycharts geklettert ist, und bewegt, weil die Truppe im Herbst 09 ihren Sängern ausgewechselt hat und neu mit dem indischstämmigen Schweizer John Prakesh rockt. Prakesh hatte seine Premiere bei einem TV Auftritt („Die grössten Schweizer Hits“) im Schweizer Fernsehen. :::Nachholtermin- bereits gekaufte Tickets bleiben gültig:::

Die Spatzen brauchen es gar nicht erst von den Dächern zu pfeifen, es hat sich auch so herum gesprochen: Hardrock ist einfach nicht totzukriegen, der harte Rocksound boomt wie schon lange nicht mehr. Guns & Roses, Metallica und AC/DC haben letztes Jahr Nummer-Eins-Alben abgeliefert und die Kritiker zum Schwärmen gebracht. Aber auch Fans der Schweizer Rocker Shakra durften sich im Jahr 2009 auf Hochkarätiges freuen: Die Berner waren wieder am Start und präsentierten Ihre CD „Everest", die in der ersten Woche ihrer Veröffentlichung bis auf Platz 4 der Schweizer Longplay-Charts schoss.

Der Name „Everest" war natürlich nicht ganz willkürlich gewählt, die Symbolik stimmt für Shakra hundertprozentig. Der Everest ist ein gewaltiges Bergmassiv, zu dessen Erklimmung gewaltige Anstrengungen nötig sind. Der Weg, den Shakra in den zehn Jahren ihres Bestehens zurück gelegt haben, war alles andere als leicht und hat sich dann und wann als besonders steinig erwiesen. Doch Hardrocker sind zähe und manchmal auch etwas sture Burschen, die ihren Weg ohne Rücksicht auf Verluste weiter gehen. Es hat sich gelohnt! Waren Shakra mit ihren ersten paar Alben („Shakra", Moving Force", „Powerride") nur in Insiderkrisen bekannt, so steigerte sich der Bekanntheitsgrad spätestens mit der Powerballade „Love Will Find A Way" auf ein neues Level.

Seither konnten die harten Eidgenossen ihren Bekanntheitsgrad mit jedem Album steigern; zu Buche stehen auch Tourneen durch nicht weniger als zwölf Länder und Aufsehen erregende Auftritte im Vorprogramm von Hardrock- und Metal-Legenden wie Iron Maiden und Guns n‘ Roses. Die Aufwärmrunde für Axl Rose & Co. im Hallenstadion zählt für Shakra noch heute zu den grössten Highlights. Mit „Everest" ging die Reise weiter, .neue Abenteuer standen auf dem Programm. Mit der Souveränität von tausend geschlagenen Metal-Schlachten spielen sich Shakra durch Songs, die Biss und Seele, Romantik und Stolz gleichzeitig ausstrahlen, und mit der gleichen Souveränität konnten die Berner denn auch einige wenige Tage nach dem vollzogenen Bandaustritt von Sänger Mark Fox mit dem Ostschweizer Frontmann John Prakesh einen sowohl stimmlich als auch charakterlich hervorragenden Nachfolger präsentieren. Und so geht sie weiter die Reise. Nach dem TV-Auftritt im Schweizer Fernsehen von Anfang November wird das Repertoire intensiv neu eingeübt um ab Ende Februar 2010 wieder die Konzertsäle im In- und Ausland zum Beben zu bringen.

Der SHAKRA-Express rollt weiter . Gut so!

Homepage: www.shakra.ch
Hörproben: www.myspace.com/shakrarock


Support: RAT SALAD (Konstanz)
Als Vorgruppe agieren die Konstanzer Hardrocker RAT SALAD. Mit einer originalen Hammond Orgel und einem klassisch augebildeten Sänger liefert die Band einen Heavy-Sound, der durch Rock-Giganten wie Deep Purple oder Uriah Heep berühmt gemacht wurde. Rat Salad spielen Eigenkompositionen mit einer enormen Durchschlagskraft, eine davon schaffte den Sprung auf den Ende März 2010 veröffentlichten CD-Sampler "Sound Of Konstanz". Rat Salad sind sicher ein würdiger Support für den Headliner des Abends.

Homepage: www.rat-salad.de
Hörproben: www.myspace.com/rattensalat


Nachholtermin- bereits gekaufte Karten bleiben gültig

Vorverkauf: 12 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 15 €
Clubkarte: 11,50 €
Einlass: 21:00 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:30 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht