Programm
Sa /
Lesung
09.01.2010
THOMAS GSELLA
(Lesung/D)
liest: Nennt mich Gott - Beste Texte aus 50 Jahren
THOMAS GSELLADas Best of-Programm des Ex-„Titanic“-Chefredakteurs. Gsella ist vor allem als Verfasser von komischer Lyrik hervorgetreten und steht für völlige Qualität und höchsten Quatsch. 2004 wurde er von Robert Gernhardt mit dem Nachwuchspreis zum Joachim-Ringelnatz-Preis ausgezeichnet.

„Ein Meister" (Spiegel)
„Ein Hauch von Wehmut liegt über dem Gsellaschen, aber auch süße Bitterkeit" (Die Zeit)
„Thomas Gsella beherrscht die Freibeuterkunst der literarischen Parodie" (FAZ)
„Charme, Witz und sprachliche Brillanz." (Werner Schneyder)

Ein halbes Jahrhundert satirische Prosa und komisches Gedicht: Seit 50 Jahren steht Thomas Gsella, geb. 1958, für völlige Qualität und höchsten Quatsch. Das Best of-Programm des Ex-„Titanic"-Chefredakteurs versammelt die schönsten Texte und besten Gedichte: seinen ersten Reim aus dem elften Monat, lebenskluge Fabeln, väterliche Bekenntnisse, bizarre Völkerverständigungsgedichte, zwiespältige Berufs- und Kinderhymnen, Fußballsonette dieses „Gottes der Fußballyrik" (taz) sowie die lustigsten Bildgedichte aus der TITANIC und unveröffentlichte neue Werke dieses „jüngsten Nachwuchsklassikers" (Eckhard Henscheid)

 

Fabel
An Altersschwäche litt sehr stark
ein einstmals junger Kakerlak.
Und später lag er, vormals jung,
gestorben in der Umgebung.
Moral: Ach, welch ein hartes Brot -
erst ist man jung, dann alt, dann tot!

 

Ballade vom Entsagenden
Seit gestern meid ich Alkohol
und singe heut schon Lieder:
Trara, ich fühl mich herrlich wohl,
und meine Birne: herrlich hohl!
Mich dünkt, ich trinke wieder.

 

Bücher:
* Materialien zur Kritik Leonardi DiCaprios und andere Gedichte, Eichborn 1999
* So werde ich Heribert Faßbender. Grund- und Aufbauwortschatz Fußballreportage (mit Heribert Lenz und Jürgen Roth), Klartext 1995, Neuausgabe 2002
* Kille kuckuck dideldei. Gedichte mit Säugling, Kunstmann-Verlag 2001, Heyne-Taschenbuch 2003
* Generation Reim. Gedichte und Moritat, Edition Haffmans bei Zweitausendeins 2004
* Ins Alphorn gehustet. Neue Gedichte, 2005 Reclam Leipzig
* Kinder, so was tut man nicht. Ein pechschwarzes Brevier für die Familie, Rowohlt 2007
* Der kleine Berufsberater. Gedichte, Eichborn 2007
* Papa-? Ja, mein Kind? Die letzten Fragen der Menschheit, Fischer 2008
* Nennt mich Gott. Fischer 2008
* Die Leiden des jungen Schiller. Sanssouci bei Hanser August 2009
* Offenbacher Anthologie. Ullstein Winter 2009

 

Internet: wikipedia.org/wiki/Thomas_Gsella


Vorverkauf: 9 € (zzgl. Gebühren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 12 €
Clubkarte: 8,50 €
Einlass: 20:30 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen
Beginn: 21:00 Uhr


Share |

< Zurück zur Übersicht